Oliver Zschenderlein

Rechnungswesen für Steuerfachangestellte

Gesamtausgabe

8. Aufl. 2021

ISBN der Online-Version: 978-3-470-01718-1
ISBN der gedruckten Version: 978-3-470-64398-4

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
oder schalten Sie Ihr Produkt zur digitalen Nutzung frei.

Dokumentvorschau
Rechnungswesen für Steuerfachangestellte (8. Auflage)

P. Zeitliche Abgrenzung von Aufwendungen und Erträgen

1. Problemstellung und Überblick

Die Verpflichtung zur Zuordnung von Aufwendungen und Erträgen zu den Zeiträumen ihrer wirtschaftlichen Entstehung ist für buchführungspflichtige Kaufleute in § 252 Abs. 1 Nr. 5 HGB geregelt. Danach sind Aufwendungen und Erträge des Geschäftsjahres unabhängig von den Zeitpunkten der entsprechenden Zahlungen zu berücksichtigen.

Durch diese und weitere Vorschriften stellt der Gesetzgeber klar, dass nicht die Zahlungen (Einnahmen und Ausgaben), sondern die wirtschaftlichen Vorgänge, die den Erfolg des Unternehmens beeinflussen, zeitlich dem Wirtschaftsjahr zuzuordnen sind, in dem sie entstanden sind.

Beispiel

Der buchführungspflichtige Gewerbetreibende Sebastian Labonte, Lahnstein, bezahlt die Kfz-Versicherung für den betrieblichen Pkw in Höhe von 900 € am durch Banküberweisung an die Versicherungsgesellschaft. Der Versicherungszeitraum läuft vom bis zum .

Weil der Zahlungszeitpunkt vom Aufwandszeitraum abweicht und dieser teilweise das Jahr 2021 (01.08. – 31.12.) und teilweise das Jahr 2022 (01.01. – 31.07.) betrifft, ist der Versicherungsaufwand zu 5/12  = 375 € dem Jahr 2021 und zu 7/12  = 525 € dem Jahr 2022 zuzuordnen. Bei e... /