Oliver Zschenderlein

Rechnungswesen für Steuerfachangestellte

Gesamtausgabe

8. Aufl. 2021

ISBN der Online-Version: 978-3-470-01718-1
ISBN der gedruckten Version: 978-3-470-64398-4

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
oder schalten Sie Ihr Produkt zur digitalen Nutzung frei.

Dokumentvorschau
Rechnungswesen für Steuerfachangestellte (8. Auflage)

M. Steuerliche Besonderheiten bei den laufenden Buchungen

1. Leasing

1.1 Begriff und Leasingarten

Der Begriff stammt aus dem angloamerikanischen Wirtschaftsraum (engl. to lease = mieten).

Als Leasing wird eine aus der Miete abgeleitete besondere Vertragsgestaltung zur Finanzierung von Investitionsgütern (Gebäude, Maschinen, Fahrzeuge etc.) bezeichnet.

Beispiel

Der Unternehmer Sebastian Labonte benötigt für sein Unternehmen ein zusätzliches Firmenfahrzeug. Der Kaufpreis des Pkw beträgt 20.000 € + 3.800 € USt.

Weil Herr Labonte keine Eigenmittel in dieser Höhe zur Verfügung hat und er keine weiteren Darlehen für sein Unternehmen aufnehmen möchte, mietet er das Fahrzeug für monatlich 400 € + 76 € USt von einer dem Autokonzern angeschlossenen Leasing-Gesellschaft. Die vertraglich vereinbarte Laufzeit des Mietvertrags beträgt vier Jahre. Nach dem Ablauf der Mietzeit kann Herr Labonte das Fahrzeug zurückgeben oder für einen Kaufpreis von 4.000 € + 760 € USt von der Leasing-Gesellschaft erwerben.

Der in dem Beispiel beschriebene Leasingvertrag wird als „Leasing mit Kaufoptionsrecht“ bezeichnet.

In der wirtschaftlichen Realität gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Vertragsgestaltungen des Leasin...