Reinhard Schweizer

Die Prüfung der Steuerfachwirte

22. Aufl. 2021

ISBN der gedruckten Version: 978-3-470-10632-8

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Die Prüfung der Steuerfachwirte (22. Auflage)

Vierter Prüfungssatz

Steuerrecht I

Teil 1: Einkommensteuer
Teilaufgabe Nr. 1
1. Einkünfte der Ehefrau

Einkünfte aus der Mucki-KG

Aus der Mucki-KG erzielt Doris Müller gem. § 15 Abs. 1 Nr. 2 EStG Einkünfte aus Gewerbebetrieb. (1,0 P.)

Hierzu gehört zunächst ihr Gewinnanteil bis zum als laufender Gewinn aus Gewerbebetrieb. (0,5 P.)


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Dieser beträgt 75.000 € • 50 % = (0,5 P.)
37.500,00 €
Ihr Gewinnanteil ist um den auf den festgestellten verrechenbaren Verlust gem. § 15a Abs. 2 EStG zu mindern. (1,0 P.)
- 10.000,00 €
= vorläufiger Gewinnanteil
27.500,00 €

Gebührenrechnung Steuerberater

Die Aufwendungen für die Feststellungserklärung können nicht gem. § 4 Abs. 4 EStG als Betriebsausgaben abgezogen werden, (1,0 P.) da es sich bei der Pflicht zur Abgabe der Gewinnfeststellungserklärung nicht um eine betriebliche Verbindlichkeit der Gesellschaft, sondern um eine private Verpflichtung der Gesellschafter handelt, weil sie durch die Verpflichtung zur Zahlung der Einkommensteuer, d. h. einer der Privatsphäre des Steuerpflichtigen zuzuordnenden persönlichen Steuer, veranlasst ist ( BFH/NV 1996 S. 22). (1,0 P.)


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Mithin ist der Gewinnanteil zu erhöhen: 500 € • 50 % = (1,0 P.)
+ 250,00 €

Pkw

Bei dem Pkw handelt es sich um ein Wirtschaftsgut des notw...

Buch

Die Prüfung der Steuerfachwirte

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.