Reinhard Schweizer

Die Prüfung der Steuerfachwirte

22. Aufl. 2021

ISBN der gedruckten Version: 978-3-470-10632-8

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Die Prüfung der Steuerfachwirte (22. Auflage)

Sechster Prüfungssatz

Steuerrecht I

Teil 1: Einkommensteuer/Gewerbesteuer
I. Aufgabenstellung

Ermitteln Sie die steuerlichen Einkünfte der Mandantin Anke Jolle (A. J.) für den VZ 2020.

II. Bearbeitungshinweise

A. J. möchte bestehende steuerliche Wahlrechte so auszuüben, dass möglichst geringe Einkünfte entstehen. § 6c und § 7g EStG sind dabei zu beachten.

  • Erforderliche Aufzeichnungen oder Verzeichnisse gelten als ordnungsgemäß geführt.

  • Aussagen zur persönlichen Steuerpflicht, zu Veranlagungsarten, zum Steuertarif sowie zu Steuerermäßigungen sind entbehrlich.

  • Einkünfte aus Gewerbebetrieb sind nach § 4 Abs. 1 sowie § 5 EStG (ggf. unter Berücksichtigung einer Gewerbesteuer-Rückstellung) zu ermitteln.

  • Der Gewerbesteuer-Hebesatz von Oberhausen beträgt 550 %.

  • Sämtliche Anträge gelten als gestellt; eventuell notwendige Bescheinigungen liegen vor.

  • USt-Voranmeldungen gelten inhaltlich zutreffend als pünktlich eingereicht. Das Finanzamt hat sie unmittelbar bearbeitet; Erstattungen oder Zahlungen sind unmittelbar erfolgt.

  • A. J. ist nach § 15 Abs. 1 UStG uneingeschränkt zum Vorsteuerabzug berechtigt.

III. Sachverhalt
1. Persönliche Verhältnisse

Die 35-jährige A. J. wohnt in Essen (Glückstr. 17), gemeinsam mit ihren beiden noch min...

Buch

Die Prüfung der Steuerfachwirte

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.