Marc Kastner

Statistik

2. Aufl. 2021

ISBN der gedruckten Version: 978-3-470-66542-9

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Statistik (2. Auflage)

Kapitel 3

S. 54

3. Analyse zweidimensionaler Daten

3.1 Kontingenztafel und deskriptive Unabhängigkeit

[i]Mehrdimensionalität In den bisherigen Untersuchungen wurde immer nur ein Merkmal von Elementen aus einer Grundgesamtheit separat analysiert, z. B. der Umsatz von Unternehmen oder die Statistiknote von Studenten. Werden die Merkmalsträger gleichzeitig auf mehrere Merkmale hin untersucht, handelt es sich um eine mehrdimensionale Betrachtung. Im Folgenden soll die Auswertung mehrdimensionaler Daten anhand von zwei Merkmalen gezeigt werden. Dabei steht die Frage im Vordergrund, ob zwischen den beiden betrachteten Merkmalen ein Zusammenhang besteht.

Beispiel
Tabelle in neuem Fenster öffnen
Merkmalsträger
Merkmale
Person
Beruf, Einkommen
Person
Raucher, Lungenkrebs
Pkw
Leistung, Benzinverbrauch
Unternehmen
Werbeaufwand, Umsatz
Versuchsfeld
Düngereinsatz, Ernteertrag

[i]Kontingenztafel Zur Beschreibung des Zusammenhangs zweier Merkmale X und Y wird zunächst jedem Element der Grundgesamtheit n das entsprechende Wertepaar (xj, yk) mit j = 1, 2, …, J und k = 1, 2, …, K Ausprägungen zugeordnet. njk gibt die Anzahl Einheiten an, deren Messwerte mit dem Wertepaar (xj, yk) übereinstimmen (vgl. Bomsdorf, 2013, S. 117).


Tabelle in neuem Fenster öffnen
 
Merkmal Y
 
 
Merkmal X
y1
y2
yk
yK
nj.
hj.
x1
n11
n12
n1k
n1K
n1.
h1.
x2
n21
n22
n2

Buch

Statistik

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.