Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
MFA Nr. 12 vom Seite 2

Ebola

Dr. Astrid Schumacher; Reinbek

Am erkrankte ein kleines Mädchen in einem Dorf im Südosten von Guinea an Ebolafieber. Seit damals hat sich die Erkrankung in Westafrika (vor allem Liberia, Sierra Leone, Guinea) sehr schnell ausgebreitet. Bis Oktober gab es bereits über 10.000 Infizierte (dokumentierte Fälle, die Dunkelziffer ist sicher höher), von denen etwa 50 % verstarben. Eine vorsichtige Schätzung der Weltgesundheitsorganisation WHO geht von mindestens 20.000 Infizierten bis Ende 2014 aus. In anderen Prognosen werden weit höhere Zahlen befürchtet.

Das Ebolafieber ist eine durch Viren verursachte hochgefährliche Infektionskrankheit, die zu den hämorrhagischen Fiebern gerechnet wird (siehe Info).

Info

Hämorrhagische Fieber sind Infektionskrankheiten, die durch hohes Fieber und Blutungen gekennzeichnet sind (von gr. haima = Blut, rhagos = Riss). Die meisten hämorrhagischen Fieber werden durch Viren verursacht, die vor allem in Afrika, Südamerika und Südostasien vorkommen.

Krankheitsbeispiele:

  • Lassafieber

  • Hantafieber

  • Ebolafieber

  • Gelbfieber

  • Denguefieber.

Die natürlichen Wirte der Erreger sind Tiere (z. B. Affen, Nagetiere).

Die meisten viralen hämorrhagischen Fieber sind hochinfe...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

MFA - Die Medizinischen Fachangestellten