Dokumentvorschau

Spannungsfeld hedge accounting: IFRS 9 versus IAS 39 - Eine Analyse der Regelungen zur bilanziellen Abbildung von Sicherungsbeziehungen

PiR Nr. 5 vom Seite 143

Spannungsfeld hedge accounting: IFRS 9 versus IAS 39

Eine Analyse der Regelungen zur bilanziellen Abbildung von Sicherungsbeziehungen

Michelle Franz und Tobias Bauerfeind

Bislang wurde das hedge accounting − die bilanzielle Abbildung von Sicherungsbeziehungen − im Standard IAS 39 geregelt. Durch zunehmende Kritik aus der Praxis, der alte Standard sei zu komplex, realitätsfern und könne Sicherungsbeziehungen nur unzureichend abbilden, hat der International Accounting Standard Board (IASB) einen neuen Standard IFRS 9 entwickelt. Mit der schrittweisen Ersetzung von IAS 39 wird die internationale Rechnungslegung von Instituten grundlegend reformiert. Ziel des IFRS 9 ist die stärkere Orientierung der externen Rechnungslegung an dem vom Institut (i. S. von Art. 4 Abs. 1 Nr. 3 CRR) praktizierten Risikomanagement. Es sollen die Effekte des Einsatzes von Finanzinstrumenten im Risikomanagement auf das Ergebnis des Instituts im Jahresabschluss abgebildet werden. Damit verbunden ist eine deutliche Erweiterung der Offenlegungspflichten zum Risikomanagement. Im nachfolgenden Beitrag werden die Anwendungsvoraussetzungen, die Sicherungsbeziehungen und die Beendigung der Sicherungsbeziehung von IAS 39 und IFRS 9 analysiert und miteinander verglichen, um auf diese Weise zu ermitteln, inwiefern der neue Standard die Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen zukünftig vereinf...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte um weiterzulesen!

NWB MAX Kompakt-Training Internationale Rechnungslegung nach IFRS (5. Auflage)

Haben Sie einen Freischaltcode?

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden