Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
ZFA Nr. 11 vom Seite 1

Editorial

Christina Meinke | Redaktion | c.meinke@kiehl.de

Liebe Leserin, lieber Leser,

viele Unfälle passieren im häuslichen Bereich. Mögliche Verletzungen sind dann Schnittwunden oder Knochenbrüche, häufig sind aber auch Zahnverletzungen die Folge. In den meisten Fällen handelt es sich um ein Frontzahntrauma – oft kann der Zahn zum Glück erhalten werden. Ute Springer stellt die unterschiedlichen Formen von Frontzahntraumen vor und erklärt, worauf bei der Behandlung geachtet werden muss (S. 2).

Ihr Berufsalltag ist oft stressig, die Zahl der Aufgaben nimmt ständig zu, die Patienten haben viele Wünsche und meist ist es nicht möglich, zur Entlastung zusätzliches Personal einzustellen. Auch wenn dadurch nicht alle Stressfaktoren ausgeschaltet werden können, kann ein gutes Zeitmanagement Sie dabei unterstützen, Ihre Aufgaben mit der notwendigen Sorgfalt zu erledigen. Wie Sie Ihren Arbeitstag effektiv planen, Zeitfresser erkennen und warum bei der Terminvergabe ausreichend Puffer eingeplant werden sollten, erfahren Sie auf S. 17.

Herzliche Grüße, Ihre

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

ZFA - Die Zahnmedizinischen Fachangestellten