Stefan Schroll

Produktionswirtschaft

3. Aufl. 2021

ISBN der gedruckten Version: 978-3-470-63603-0

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Produktionswirtschaft (3. Auflage)

FORMELN UND BEGRIFFE

1. Betriebliche Wertschöpfung


Tabelle in neuem Fenster öffnen
 
Erlöse
4.000 Geldeinheiten
Güterwerte nach außen →
Vorleistungen
2.500 Geldeinheiten
← Güterwerte von außen
=
Wertschöpfung
1.500 Geldeinheiten
 

Wertschöpfung der Mitarbeiter = Umsatzerlöse – Materialeinzelkosten – Fremdleistungen

Wertschöpfung pro Kopf = Wertschöpfung (€)
Mitarbeiteranzahl

Wertschöpfung pro Stunde = Wertschöpfung (€)
produktive Stunden
S. 246

2. Produktportfolio

Beispiel für ein Produktportfolio

Die Größe der Kreise symbolisiert die Umsatzgröße.S. 247

3. Lebenszyklus

Idealtypischer Verlauf des Produktlebenszyklus:

S. 248

4. Prognoseverfahren der Produktionsprogrammplanung

  1. Gleitender Mittelwert

    Es wird aus einer bestimmten Anzahl von Vergangenheitswerten (z. B. drei bis fünf Jahresabsatzzahlen der Vergangenheit) der Mittelwert gebildet. Er dient als Planungsgröße für das kommende Jahr. In der nächsten Periode wird der älteste Vergangenheitswert aus der Berechnung genommen und der neueste kommt hinzu.

  2. Gewogener gleitender Mittelwert

    Man berechnet den Planwert analog zum Verfahren „Gleitender Mittelwert“ – mit dem Unterschied, dass die einzelnen Vergangenheitswerte gewichtet werden. Dabei erhalten die Werte der jüngeren Vergangenheit eine stärk...

Buch

Produktionswirtschaft

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.