Erwin Bauschmann

Prüfungsklassiker Großhandelsgeschäfte für Kaufleute im Groß- und Außenhandel

1. Aufl. 2017

ISBN der gedruckten Version: 978-3-470-10041-8

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Prüfungsklassiker Großhandelsgeschäfte für Kaufleute im Groß- und Außenhandel (1. Auflage)

1. Die Berufsabschlussprüfung

1.1 Rechtliche Grundlagen

Gesetzliche Grundlage der Berufsausbildung ist das Berufsbildungsgesetz (BBiG). Für jeden anerkannten Ausbildungsberuf erlässt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Benehmen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung eine Ausbildungsordnung (AO), die u. a. Folgendes regelt:

  • Bezeichnung des Ausbildungsberufs

    Diese Berufsbezeichnung wird im Ausbildungsvertrag zwischen ausbildendem Unternehmen und Auszubildendem übernommen. Ebenfalls im Ausbildungsvertrag ist die Fachrichtung festzuhalten, in der die Ausbildung erfolgen soll:

    • Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel

    • Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Außenhandel.

  • Ausbildungsdauer

    Jedes Ausbildungsverhältnis muss mindestens zwei Jahre dauern. Die Regelausbildungsdauer für Groß- und Außenhandelskaufleute beträgt drei Jahre.

  • Ausbildungsberufsbild

    Ziel jeder Ausbildung ist die Erlangung beruflicher Handlungskompetenz. Das Berufsbild benennt die Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kenntnisse, die Auszubildende während ihrer Ausbildung mindestens erwerben müssen.

  • Ausbildungsrahmenplan

    Im Ausbildungsrahmenplan ist die zeitliche und sachliche Reihenfolge der Ausbildungsinhalte festgelegt. Er ist auf die Regelausbildungsdauer ausgerichtet. Der betriebliche Ausbildungsplan hat sich am Rahmenplan zu orientieren.

Buch

Prüfungsklassiker Großhandelsgeschäfte für Kaufleute im Groß- und Außenhandel

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.