Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
ZFA Nr. 11 vom Seite 8

Was sind Impfungen?

Dr. Astrid Schumacher

Gegen viele Infektionskrankheiten kann man sich impfen lassen, mittlerweile gibt es auch Impfstoffe gegen COVID-19. Aber was sind eigentlich Impfungen? Wie wirken sie? Und wie werden Impfstoffe entwickelt?

Zur Geschichte der Impfprophylaxe

Wie mühsam der Weg von der ersten Impfung im 18. Jahrhundert bis heute war, wird vor allem deutlich, wenn man die Geschichte der ersten Impfung verfolgt, die einen Schutz gegen die Pocken versprach. Ohne diese Impfung gäbe es die Seuche heute immer noch, würden immer noch Menschen daran sterben und man hätte 1977 die Welt nicht für pockenfrei erklären können. Der weltweit letzte Pockenfall wurde am bei einem Hospitalkoch in Somalia festgestellt.

Die Geschichte dieser ersten Impfung beginnt nicht erst im 18. Jahrhundert, sondern viel früher. In China und Indien hatte man schon vor langer Zeit erkannt, dass es sinnvoll sein kann, sich selbst mit den Pocken zu infizieren, weil man die Krankheit offensichtlich nur einmal bekommen konnte. Man rieb die Kinder mit den Borken der Pusteln von Pockenkranken ein, und wenn (!) sie diese Rosskur überlebten, waren sie gegen die Auswirkungen der sehr oft tödlichen Seuche ein für alle Mal geschützt...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

ZFA - Die Zahnmedizinischen Fachangestellten