Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
MFA Nr. 10 vom Seite 25

Berufliche Fortbildung – ein Dauerauftrag für jeden!

Birgit Nagel

Eine hohe Fachkompetenz ist für jede Arztpraxis ein wichtiger Erfolgsfaktor. Es bedeutet allerdings eine permanente Herausforderung, das erforderliche Wissen ständig auf dem aktuellen Stand zu halten. Jede/r Medizinische Fachangestellte sollte daher über eine individuelle Strategie für die persönliche Fortbildung verfügen.

Lebenslanges Lernen

Heutzutage ist es in jedem Beruf notwendig, dass das in der Ausbildung erworbene Wissen während der weiteren beruflichen Tätigkeit regelmäßig aktualisiert und ergänzt wird. In einer Zeit ständigen Wandels ist die Bereitschaft zur permanenten Fortbildung immer wichtiger geworden. Die Aktualisierung und Weiterentwicklung des eigenen Wissens steigern meist auch die Freude an der beruflichen Tätigkeit, weil man sich fachlich sicherer fühlt und von Chefs, Kollegen und Patienten positive Rückmeldungen für gute Leistungen erhält. Eine gezielte Fortbildung kann außerdem die Übernahme neuer oder zusätzlicher Tätigkeiten, beispielsweise zur Praxismanagerin, ermöglichen und damit im Einzelfall auch ein höheres Gehalt rechtfertigen.

Fortbildungsbedarf definieren
Legen Sie zunächst Ihren persönlichen Fortbildungsbedarf fest. Fragen Sie sich: Welches Wissen ist...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

MFA - Die Medizinischen Fachangestellten