Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
MFA Nr. 10 vom Seite 9

Gesundheitsmythen

Dr. Andrea Flemmer

Nicht nur in den sozialen Medien kursieren die unterschiedlichsten Tipps und Ratschläge, wie man sich in Bezug auf die Gesundheit verhalten soll. Einige davon sind sinnvoll, andere kann man vorsichtig formuliert als abenteuerlich bezeichnen – und einige Tipps sind einfach nur gefährlich. Wir haben die bekanntesten Gesundheitsmythen einmal überprüft.

Was ist dran an den Gesundheitsmythen?

Wunden heilen am besten an der Luft
Falsch!
Immunzellen benötigen Feuchtigkeit, um an die richtige Stelle der Wunde zu gelangen. Durch das Überkleben der Wunde mit einem Pflaster bleibt die Narbe feucht und die Zellen gelangen dorthin, wo sie Krankheitserreger bekämpfen können. Zudem hält das Pflaster die Wunde frei von Verschmutzungen. Das bedeutet: hat man sich verletzt, besser ein Pflaster darüber kleben.

Rachenmandeln sollte man besser immer entfernen lassen
Falsch!
Bekam man früher häufiger Halsschmerzen, so wurden meistens die Mandeln entfernt. Heute weiß man, dass die Rachenmandeln eine wichtige Rolle bei der Infektabwehr spielen. Deshalb werden sie erst entfernt, wenn man mehr als siebenmal hintereinander eine Mandelentzündung hatte.

Zwieback und Tee sind gut bei Durchfall
Richtig!
Bei Durchfall hilf...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

MFA - Die Medizinischen Fachangestellten