Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
ZFA Nr. 9 vom Seite 1

Editorial

Christina Meinke | Redaktion | c.meinke@kiehl.de

Liebe Leserin, lieber Leser,

seit einigen Wochen werden viele Zahnarztpraxen durch die „neuen“ Auszubildenden verstärkt. Die meisten Praxisteams, die regelmäßig ausbilden, sind mit der Situation vertraut, aber für die Auszubildenden ist der Start in das Berufsleben ein großer Schritt. Der Tagesablauf ist im Vergleich zur Schulzeit ungewohnt und innerhalb kurzer Zeit strömen viele verschiedene Fachinhalte auf sie ein, die aufgenommen, sortiert und gelernt werden müssen. Auch körperlich kann ein langer Tag in der Praxis ziemlich anstrengend sein.

Am Anfang fragen sich deshalb einige der Berufseinsteiger, wie sie das alles jemals schaffen sollen. Diese Zweifel hatten viele Auszubildende vor Ihnen ebenfalls und trotzdem haben fast alle die Abschlussprüfung bestanden. Ich bin mir sicher: mit Geduld und etwas Durchhaltevermögen wird es auch bei Ihnen klappen. Sie haben das Glück, einen wunderbaren Beruf zu erlernen, in dem Sie täglich mit unterschiedlichen Menschen zu tun haben und sich nicht nur fachlich, sondern auch persönlich weiterentwickeln können. Wenn Sie dann noch gute und verantwortungsbewusste Ausbilder und nette Kollegen haben, die Sie auch in schwierigen Situationen unterstütz...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

ZFA - Die Zahnmedizinischen Fachangestellten