Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
GK Nr. 9 vom Seite 11

Kaufmännisches Rechnen mit Excel: Dreisatz und Verteilungsrechnen

Susanne Kowalski

Wer eine Ausbildung im Groß- und Außenhandel absolviert, kommt, wie in vielen anderen Berufen, nicht um das Kaufmännische Rechnen herum. Es bildet die Basis für zahlreiche Aufgabenstellungen in der täglichen Praxis. Auch im Rahmen der Abschlussprüfung spielen Dreisatz, Prozentrechnen etc. eine wichtige Rolle. Wer kaufmännisches Rechnen sicher in einem Tabellenkalkulationsprogramm anwenden kann, ist sowohl für den Büroalltag als auch die Prüfung gut gerüstet.

Info

Das Thema „Kaufmännisches Rechnen mit Excel“ begleitet Auszubildende während der gesamten Ausbildung u. a. im Zusammenhang mit dem Rechnungswesen. Der Umgang mit einer Tabellenkalkulation wie Microsoft Excel wird im Bereich Informationsverarbeitung gefordert. In diesem Beitrag werden Dreisatz und Verteilungsrechnen besprochen.

Überblick über die wichtigsten kaufmännischen Rechenarten

Wichtige Kaufmännische Rechenarten (auch Wirtschaftsrechnung genannt) sind u. a.:

  • Dreisatz

  • Kettensatz

  • Prozentrechnung

  • Zins- und Zinseszinsrechnung

  • Durchschnittsrechnung

  • Verteilungsrechnung

  • Währungsrechnung

  • Diskontrechnung

  • Terminrechnung

  • Kalkulation.

Info

Die Basis für kaufmännische Rechenarten sind die Grundrechenarten (Addition, Subtraktion, Multiplikation, ...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

GK - Die Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement