Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
RENO Nr. 7 vom Seite 18

Arbeitstypen unter der Lupe

Dipl.-Betriebswirt Rolf Leicher

So verschieden Menschen in ihrem Charakter sind, so verschieden ist auch ihre Arbeitsweise. Das macht die Zusammenarbeit nicht immer einfach. Es ist wichtig, die Vor- und Nachteile zu verstehen und zu akzeptieren, um den Berufsalltag ohne unnötige Konflikte angenehmer zu gestalten.

Aus der Praxis

Mit der Zeit entwickeln die Mitarbeiter in der Kanzlei und im Notariat ihren eigenen Arbeitsstil. Die „Tempoholikerin“ arbeitet besonders schnell. Ein hohes Arbeitstempo wird mit Intelligenz und Erfolg gleichgesetzt. Ihre Kollegin Sofia ist Perfektionistin, für sie steht Arbeitstempo nicht an erster Stelle. Klara gehört zum Arbeitstyp „Skeptikerin“, sie fragt sich oft, wie sie das alles schaffen soll. Ihr kommt es darauf an, schnell fertig zu werden. Es verschafft ihr ein positives Selbstwertgefühl, wenn sie mit dem Arbeitspensum klarkommt.

Die Tempoholikerin: so schnell wie möglich arbeiten

In Stoßzeiten und bei großer Arbeitsmenge kann sie das Arbeitstempo bis an die Belastungsgrenze erhöhen. Ist aber hohes Tempo immer gleichbedeutend mit hoher Effektivität? Wird in der Hektik nicht manches übersehen? Wer schneller arbeitet, kann mehr erledigen, aber ist am Ende des Arbeitstages auch erledig...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

RENO - Die Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten