Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
IK Nr. 7 vom Seite 32

Deutsche Autos und Maschinen sind Stütze des Exports

Autos und Maschinen waren auch im Corona-Jahr 2020 Deutschlands Exportschlager, zusammen machten sie fast ein Drittel aller Ausfuhren aus. Der Anteil von Autos und Zubehör an allen Exporten des letzten Jahres betrug knapp 16 %, Maschinen folgten mit 15 % auf Platz zwei. Insgesamt erreichten die Exportgüter „Made in Germany“ einen Wert von 1.205 Mrd. €. Im Vergleich zum Vorjahr sanken die Exporte damit um 9,3 %. Das ist der höchste Rückgang seit der Finanzkrise im Jahr 2009.

Deutschlands wichtigste Kunden sitzen in den USA, China und Frankreich. Die USA importierten 2020 Waren im Wert von 104 Mrd. € aus Deutschland, China für 96 Mrd. € und Frankreich für 91 Mrd. €. Den größten Handelsüberschuss erzielte Deutschland gegenüber den USA. Die Summe der aus den USA nach Deutschland importierten Waren betrug im Jahr 2020 knapp 68 Mrd. €, der sogenannte Handelsüberschuss lag damit bei 36 Mrd. €. Insgesamt lagen Deutschlands Importe 2020 bei 1.025 Mrd. €, der Überschuss betrug also 180 Mrd. €.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

IK - Die Industriekaufleute