Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
IK Nr. 5 vom Seite 18

Steuern im Rechnungswesen – nicht beliebt, aber notwendig

Dipl.-Hdl. Alexander Strasser; Vach

Steuern sind als staatliche Zwangsabgaben im Allgemeinen nicht sehr beliebt. Sie sind aber notwendig zur Finanzierung unseres Gemeinwesens. Manche Zeitgenossen versuchen deshalb, durch Tricks Steuern zu vermeiden. Wir sehen die Sache aber ganz nüchtern und zeigen Ihnen im folgenden Beitrag, wie Steuern im Rechnungswesen von Unternehmen korrekt erfasst und verbucht werden.

Wenn Sie gefragt werden würden, welche Steuern Sie kennen, dann fallen Ihnen vermutlich ganz schnell die Umsatzsteuer, die Lohnsteuer oder die Kfz-Steuer ein. Letztere natürlich nur, wenn Sie ein Auto besitzen. Mit den ersten beiden hätten Sie einen Volltreffer gelandet, denn das sind die absoluten Schwergewichte. Sie haben zusammen einen Anteil von rund 60 % an den gesamten Steuereinnahmen in Höhe von 717.696 Mio. €. Insgesamt kennen wir rund 30 Steuerarten, darunter die Grundsteuer, die Grunderwerbsteuer, die Körperschaftsteuer oder die Kapitalertragsteuer.

In diesem Zusammenhang stellen sich folgende Fragen: Wie werden die Steuern erhoben, wer erhält die Steuereinnahmen und was wird eigentlich besteuert?

Wie werden Steuern erhoben?

  • direkt, d. h. der Steuerzahler führt die Steuer direkt an den Steuerempfänger ab (z...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

IK - Die Industriekaufleute