Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
ZFA Nr. 3 vom Seite 16

Prothetikabrechnung (Teil I)

Dr. med. dent. Wolfgang Schellhaaß; Altleiningen

Soweit die Praxis nicht auf kieferorthopädische oder chirurgische Behandlungen spezialisiert ist, haben wir es täglich mit prothetischen Leistungen zu tun. Was es in Bezug auf die Behandlung bei der Versorgung mit Kronen, Brücken oder Prothesen zu tun gibt, erfahren wir im Behandlungszimmer. Weniger offensichtlich ist dagegen, was sich zusätzlich „hinter den Kulissen“ abspielen muss, damit eine prothetische Versorgung überhaupt durchgeführt werden kann. Und auch die Tatsache, dass die Patienten bei einer prothetischen Behandlung in aller Regel einen Eigenanteil zahlen müssen, unterscheidet diesen zahnmedizinischen Bereich von der konservierend-chirurgischen Versorgung.

Zahnersatz – was ist das überhaupt?

Die Prothetik ist ein wichtiges Teilgebiet der Zahnheilkunde, hierbei geht es um die Versorgung mit Zahnersatz und Zahnkronen. Ein Zahn benötigt eine Krone, wenn er weitgehend zerstört ist und durch eine Füllung allein nicht mehr dauerhaft erhalten werden kann. Eine Teilkrone umgibt den Zahn nur zu einem Teil und lässt beispielsweise die Bukkalfläche frei, während eine Vollkrone den Zahn vollständig umschließt. Das Material für die Krone kann entweder aus Edelmetall, Nichtedelmetall,...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

ZFA - Die Zahnmedizinischen Fachangestellten