Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
MFA Nr. 3 vom Seite 28

Allgemeine Krankheitslehre: Übungsaufgaben

Dr. Astrid Schumacher; Reinbek

Den Zustand völligen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens bezeichnet man als Gesundheit. Die Störung dieses Zustands, die einhergeht mit herabgesetzter Erlebnis- und Leistungsfähigkeit, nennen wir Krankheit. Hier können Sie Ihr Wissen zur allgemeinen Krankheitslehre testen.

Aufgabe 1

Ordnen Sie bitte zu.

(A)

Anamnese

(B)

Genesung

(C)

Prophylaxe (Prävention)

(D)

Krankheitslehre

_____

Pathologie

_____

Erforschung der Krankheitsvorgeschichte

_____

Rekonvaleszenz

_____

Vorbeugung

Lösung

Aufgabe 2

Symptome sind Krankheitszeichen. Füllen Sie bitte die Lücken aus.

Ein Symptom, das für eine bestimmte Krankheit typisch ist, nennt man ein __________ Symptom, ein Symptom, das bei sehr vielen verschiedenen Krankheiten auftritt, ein __________ Symptom. Manche Symptome kann nur der Patient selbst empfinden; das sind __________ Symptome. Andere Symptome kann auch ein Außenstehender (z. B. der Arzt) feststellen; das sind __________ Symptome. Symptome, die auf den Ort der unmittelbaren Erkrankung begrenzt sind, nennt man __________ Symptome. Ist der Gesamtorganismus betroffen, spricht man von __________ Symptomen.

Lösung

Aufgabe 3

Krankheiten haben verschiedene Ursachen. Was versteht man unter endogenen Krankheitsursachen?

(A)

schädigende Einwirkungen auf ...

Lösung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

MFA - Die Medizinischen Fachangestellten