Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
IK Nr. 3 vom Seite 1

Editorial

Lothar Kurz | Redaktion | l.kurz@kiehl.de

Liebe Leserin, lieber Leser,

für diese Ausgabe haben Gerhard und Elke Clemenz ein Traditionsunternehmen besucht, das Produkte herstellt, mit denen Sie vielleicht schon als Kind gespielt haben. Vielleicht steht das eine oder andere Exemplar auch noch als Erinnerungsstück in Ihrer Wohnung. Wir sprechen von der BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG im mittelfränkischen Fürth. Sie ist einer der führenden Hersteller von Kunststoff-Spielfahrzeugen in Europa.

In Zeiten immer komplexer werdender Lieferketten stellen die Beziehungen zu den eigenen Lieferanten einen entscheidenden betriebswirtschaftlichen Erfolgsfaktor für Industrieunternehmen dar. Was erfolgreiche Lieferantenbeziehungen ausmacht und wie sich diese gestalten lassen, erläutern Karsten Beck und Michael Wachtler in ihrem Beitrag.

Bei den derzeit niedrigen Zinsen können Unternehmen ihre Investitionen günstig durch Bankkredite finanzieren. Doch Kreditinstitute verlangen Sicherheiten. Welche Möglichkeiten haben aber Unternehmen, wenn z. B. keine eigenen Grundstücke als Sicherheit vorhanden sind oder das Anlagevermögen teilweise bereits sicherungsübereignet ist? Alexander Strasser zeigt die Finanzierung durch „Sale and lease back“.

Die Coron...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

IK - Die Industriekaufleute