Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
RENO Nr. 2 vom Seite 23

Futur-Formen: will & going to

Dipl.-Übersetzerin und Sprachdozentin Susanne Mühlhaus; München

In dieser Ausgabe befassen wir uns mit dem korrekten Gebrauch der Futur-Formen „will + Verb“ und „to be going to + Verb“, deren richtige Verwendung häufig Kopfzerbrechen bereitet. Lesen Sie zunächst die Regeln durch. Statt „will + Verb“ kann in nicht so formellen Situationen die verkürzte Form „,ll + Verb“ verwendet werden.

Regeln

a) „Will“ wird verwendet, wenn man zum Zeitpunkt der Aussage eine Entscheidung über die zukünftige Aktion trifft.

Beispiele

„The meeting has been going on for 3 hours. I think we are all ready for a break now. I‘ll see you all back here at 4 p. m.“

„Thank you for calling. I’ll pass your message on to the lawyer immediately.“

„Thank you for stopping by. I will print out the final version of the contract so that you can sign it.“

b) „Be going to“ wird verwendet, wenn man bereits vor dem Zeitpunkt der Aussage eine Entscheidung über die zukünftige Aktion getroffen hat.

Beispiele

„We have scheduled the meeting from 2-6 p. m. and we are going to have a half-hour break at 4 p. m.“

„As soon as the lawyer is back I am going to call you.“

„I am terribly sorry but we have no appointments available for next week because we are going to move to our new premises on Tuesday.“

Vergl...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

RENO - Die Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten