Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
GK Nr. 2 vom Seite 12

Berechnung und Buchung von Abschreibungen auf Sachanlagen

Dr. Julia Schumacher M. A.; Hamburg

Die Erfassung der Wertminderung für Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens geschieht – je nach Zielsetzung – mithilfe der bilanziellen oder der kalkulatorischen Abschreibungen. Sind die bilanziellen Abschreibungen steuerrechtlich in Art und Umfang für die Buchführung zwingend vorgeschrieben, so dienen die kalkulatorischen Abschreibungen ausschließlich der Kostenrechnung. Die Finanzpolitik setzt zurzeit die degressiven Abschreibungen gezielt als Instrument ihrer Corona-Hilfen für die Unternehmen ein.

Abschreibungsursachen

Die Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens – von wenigen Ausnahmen abgesehen – unterliegen einer ständigen Wertminderung, die durch unterschiedlichste Faktoren verursacht wird. Nicht nur der tagtägliche Gebrauch der Anlagegüter (z. B. der Fahrzeuge oder Maschinen) mindert ihren Wert, sondern genauso sind sie durch Verwitterung einer Wertminderung ausgesetzt. Veränderte Marktbedingungen, die mittelbar oder unmittelbar im Zusammenhang mit dem Anlagegut stehen (z. B. der dramatische Anstieg von Treibstoffpreisen), können ebenfalls zu einer Wertminderung führen.

Der rasante technische Fortschritt, gerade auf dem Gebiet der Mikroelektronik, führt zu einer schnelleren Wertminde...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

GK - Die Großhandelskaufleute