Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
ZFA Nr. 2 vom Seite 8

Schmerz

Dr. Astrid Schumacher; Reinbek

Schmerzen sind häufige Symptome von Krankheiten und Störungen al­ler Art. Sie erschöpfen uns, sodass wir nicht richtig arbeiten können, sie hindern uns am Schlaf und mindern die Lebensfreude erheblich. Sind Schmerzen eigentlich nur negativ zu beurteilen oder haben sie auch irgendeinen positiven Sinn?

Welche Funktion haben Schmerzen im Organismus?

Schmerzen haben eine wichtige Warnfunktion. Deshalb nannte man früher den Schmerz auch den „bellenden Wachhund der Gesundheit“. Niemand käme auf die Idee, den Wachhund, der ja nur seine Pflicht erfüllt, einzuschläfern, um wieder Ruhe zu haben. Stattdessen wird man nach der Ursache für den Aufruhr suchen.

So ist es auch mit den Schmerzen. Schmerzempfindungen haben eine oder mehrere Ursachen, und es ist immer sinnvoller, die Ursache zu suchen und zu beheben, als nur das Symptom (den Schmerz) zu bekämpfen.

Alle Zahnmedizinischen Fachangestellten wissen, dass viele Patienten ihre Zahnärztin oder ihren Zahnarzt erst dann aufsuchen, wenn sie von – teilweise sehr heftigen – Schmerzen geplagt werden. Sie reagieren also auf das Warnsignal.

Und auch andere Schmerzen in unserem Körper signalisieren, dass etwas nicht in Ordnung ist. Weist nicht vielleicht ...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

ZFA - Die Zahnmedizinischen Fachangestellten