Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
ZFA Nr. 1 vom Seite 19

Streitkultur: Fair-Streit-Regeln für das Praxisteam

Birgit Nagel; Neustadt

Auch im besten Praxisteam kann es hin und wieder zu Meinungsverschiedenheiten oder Streitigkeiten kommen, weil Mitarbeiter mit unterschiedlichen Denk- und Verhaltensweisen aufeinandertreffen. Mit der richtigen Vorgehensweise und einigen einfachen Regeln gelingt es in den meisten Fällen, solche Situationen konstruktiv zu lösen.

Der richtige Umgang mit Streitigkeiten

Auslöser von Streitigkeiten sind in den meisten Fällen fachliche oder persönliche Differenzen zwischen einzelnen Mitarbeitern. Der Konflikt zeigt sich durch kontroverse Diskussionen, persönliche Angriffe und Sticheleien, manchmal aber auch durch Verleumdungen oder Intrigen. Wo Menschen zusammenarbeiten, sind solche Situationen nie völlig zu vermeiden. Sehen Sie daher gelegentliche Meinungsverschiedenheiten zwischen Mitarbeitern nicht als „zwischenmenschliche Katastrophe“, sondern eher als normale Begleiterscheinung des Berufslebens. Die Beteiligten sollten allerdings möglichst schnell ein Gespräch führen, um das Eskalieren ihrer Streitigkeiten zu vermeiden. Wenn die Konfliktpartner dabei die folgenden Regeln beachten, wird das Gespräch in vielen Fällen mit einem konstruktiven Ergebnis, im Idealfall sogar mit der vollständi...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

ZFA - Die Zahnmedizinischen Fachangestellten