Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
ZFA Nr. 12 vom Seite 20

Im neuen Jahr wird alles anders: Wie Sie Gewohnheiten dauerhaft verändern

Birgit Nagel; Neustadt

Zum Jahreswechsel nehmen sich viele Menschen vor, bestimmte Gewohnheiten oder Verhaltensweisen zu verändern. Meist fällt es jedoch schwer, diese Veränderungen auch dauerhaft beizubehalten. Mit der richtigen Vorgehensweise und einigen einfachen Maßnahmen gelingt es in den meisten Fällen, nachhaltige Veränderungen zu erreichen.

Vorteile von Gewohnheiten

Das menschliche Gehirn versucht immer, wiederkehrende Handlungen in Routinen zu verwandeln, die dann automatisch und ohne bewusstes Nachdenken ablaufen. Dadurch entlastet sich unser Gehirn von unnötiger Denkarbeit. Viele tägliche Verhaltensweisen laufen daher gewohnheitsmäßig ab: Nach dem Aufstehen müssen die meisten Menschen nicht bewusst überlegen, ob sie zuerst frühstücken oder ins Bad gehen und ob sie Tee oder Kaffee zum Frühstück möchten. Die „Morgenroutine“ verläuft immer in derselben Reihenfolge. Für unser Gehirn ist es in diesen Fällen allerdings nicht einfach, ein einmal gespeichertes Verhaltensmuster wieder zu verändern. Neue Gewohnheiten lassen sich daher meist nur schrittweise festigen.

Schritt 1: Verhaltensweise definieren
Formulieren Sie die angestrebte Verhaltensweise zunächst so konkret wie möglich. „Ich möchte regelmäßig ...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

ZFA - Die Zahnmedizinischen Fachangestellten