Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
RENO Nr. 4 vom Seite 19

Excel-Funktionen aus der Kategorie Finanzmathematik

Susanne Kowalski; Hamminkeln

Mit Hilfe finanzmathematischer Funktionen lassen sich Zinsen und Abschreibungen berechnen, Zahlungszeiträume ermitteln, Aussagen zu Annuitäten und Wertpapieren treffen u. v. m. Lesen Sie hier, welche Funktionen der Kategorie Finanzmathematik für die Arbeit vieler Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten wichtig sind.

Aus der Praxis

Rechtsanwalt Dr. Hohenstein will die Räumlichkeiten der Kanzlei erweitern. Finanzieren will er sein Vorhaben zum Teil aus Eigenmitteln, zum Teil mit Hilfe eines Darlehens. Ihm liegen unterschiedliche Kreditangebote vor. Nun fordert er die Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte Frau Meier auf, zu ermitteln, wie hoch die Zinsen für die einzelnen Angebote sind. Mit Excel sei das ja rasch erledigt, merkt er noch an.

Die Angestellte weiß, dass Sie Hilfe bei den finanzmathematischen Funktionen findet. Allerdings stellt die Vielzahl der Funktionen die Mitarbeiterin vor erhebliche Probleme. Die Funktion ZINS liefert nicht, wie von Frau Meier angenommen, die Höhe der Zinsen, sondern den Zinssatz. Die Ergebnisse, die sich mit Hilfe von ZINSZ ergeben, können nicht stimmen. Frau Meier versucht es mit weiteren Funktionen. Nach langem Suchen stößt sie auf die Funktion K...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

RENO - Die Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten