Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
BÜRO Nr. 4 vom Seite 27

Von A bis Z: Sicher durch die mündliche Prüfung

Susanne Kowalski; Hamminkeln

Die praktische Prüfung im Rahmen der Abschlussprüfung Kaufmann für Büromanagement bzw. Kauffrau für Büromanagement hat mit einem guten Drittel einen hohen Anteil an der Gesamtbeurteilung. Sie ist damit von großer Bedeutung für die Abschlussnote. Eine sorgfältige und gezielte Vorbereitung ist deshalb Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Bestehen. Lesen Sie hier, wie Sie den Endspurt sicher meistern.

Allgemeine Informationen zur mündlichen Prüfung

Die Abschlussprüfung zum Kaufmann/zur Kauffrau für Büromanagement umfasst informationstechnisches Büromanagement (25 %), Wirtschafts- und Sozialkunde (10 %), Kundenbeziehungsprozesse (30 %) und eine Fachaufgabe in der sog. Wahlqualifikation (35 %). Die Fachaufgabe in der Wahlqualifikation macht somit den größten Anteil der einzelnen Komponenten an der Gesamtprüfung aus und wird außerdem mündlich geprüft. „Der Prüfling soll im Rahmen eines fallbezogenen Fachgespräches nachweisen, dass er in der Lage ist, berufstypische Aufgabenstellungen zu erfassen, Probleme und Vorgehensweisen zu erörtern sowie Lösungswege zu entwickeln, kunden- und serviceorientiert zu handeln, betriebspraktische Aufgaben zu planen, durchzuführen und auszuwerten sowie K...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Kiehl Büroberufe
BÜRO - Die Kaufleute für Büromanagement