Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
RENO Nr. 12 vom Seite 13

Einfacher Dreisatz

Susanne Kowalski; Hamminkeln

Der Dreisatz ist ein häufig verwendetes Rechenverfahren. Er bildet die Basis für zahlreiche kaufmännische Rechengebiete und fehlt in kaum einem Ausbildungslehrbuch. Das gilt auch für den Beruf der Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten. Bei den meisten Schülern und Schülerinnen ist der Dreisatz jedoch nicht sehr beliebt. Wer die richtigen Rechenschritte einsetzt, muss dieses Rechenverfahren nicht fürchten.

Aus der Praxis

Für das Sommerfest soll Petra Maurer, Angestellte einer Rechtsanwalts- und Notarkanzlei Grillgut und Getränke bestellen. „Orientieren Sie sich an den Bestellungen des vergangenen Jahres. Da hat alles gut gepasst.“ ordnet ihr Chef an. Leichter gesagt als getan. Die Angestellte kramt die alten Rechnungen hervor und sieht sich die einzelnen Positionen an. Unter anderem wurden 180 Steaks geordert. Letztes Jahr waren 217 Gäste geladen und 188 sind erschienen. Dieses Jahr sind 292 Einladungen rausgegangen. Es liegen 231 Zusagen vor. Petra überlegt, dem Kanzleiinhaber vorzuschlagen, mehr als im Vorjahr zu bestellen. Sie will die Anzahl der Steaks auf 200 erhöhen. Ihrer Kollegin Uta Wurm erscheint das zu wenig. „Das müsste man doch genauer berechnen können.“ meint Uta. „Ve...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

RENO - Die Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten