Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
RENO Nr. 2 vom Seite 11

„Um auf Augenhöhe zu verhandeln, brauchen wir eine starke Mitgliederbasis“

Rechtsanwaltsfachangestellter Christian Noe B.A.; Leipzig

Die Rechts- und Notarfachwirtin Ronja Tietje gehört dem Vorstand des RENO Bundesverbandes an, der nicht so bekannt ist, wie er es als Interessenvertretung eigentlich sein sollte. Zeit für ein Interview mit ihr, denn Baustellen gibt es aktuell mehr als genug: Schlechte Bezahlung, die immer wieder aufflammende Tarif-Frage und die Misere der rückläufigen Ausbildungszahlen. Tietje erklärt Struktur und Aufgaben des Verbandes und warum sein Aktionsradius oft so hürdenreich ist.

Wenn Sie einem gerade begonnenen Auszubildenden in der Kanzlei Funktion und Aufgaben des RENO Bundesverbandes vorstellen müssten: Wie würde Ihre kompakte „Einführung“ lauten?

Der RENO Bundesverband ist die Dachorganisation der Arbeitnehmervertretung für die Fachangestellten der vier Berufsgruppen (Rechtsanwaltsfachangestellte, Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte, Notarfachangestellte sowie Patentanwaltsfachangestellte). Im Dachverband sind keine natürlichen Personen Mitglieder, sondern ausschließlich die bundesweit aufgestellten RENO Ortsvereine und Landesverbände. In denen wiederum sind die Fachangestellten und natürlich auch der berufliche Nachwuchs, also die Auszubildenden, Mitglieder.

Wie ist der Verband auf...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

RENO - Die Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten