Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
RENO Nr. 4 vom Seite 17

Namens und im Auftrag … – das anwaltliche Aufforderungsschreiben

Rechtsanwaltsfachangestellter Christian Noe B.A.; Leipzig

Kaum einem Korrespondenztyp begegnen Auszubildende in der Kanzlei so schnell wie dem anwaltlichen Aufforderungsschreiben. Dieser Beitrag erläutert, wie das Schreiben aufgebaut ist und enthält Musterformulierungen in deutscher und englischer Sprache mit zentralen Rechtsbegriffen. Ein Fünf-Punkte-Check unterstützt Auszubildende mit Beispielen und Hinweisen.

Allgemeines

Das Grundgerüst ist stets dasselbe. Ob bestellte Ware nicht bezahlt wurde, ein Mieter sich partout nicht um die Hausreinigung schert oder Schadenersatz nach einem Verkehrsunfall geltend gemacht wird: Die eine Partei verlangt etwas, die gegnerische Partei soll etwas. Und da es beim „sollen“ bleibt, sitzt die fordernde Partei nun in der Kanzlei und erklärt, um was es geht. Denn um einen Anspruch juristisch einwandfrei durchzusetzen, kommt man nicht darum herum, ihn korrekt einzufordern. Damit das fehlerlos geschieht, diktiert der Jurist ein anwaltliches Aufforderungsschreiben. Sofern der Konfliktstoff nicht komplex und der Sachverhalt vergleichsweise einfach darzustellen ist, füllen die anwaltlichen Sätze ein bis zwei Seiten.

Bevor er sein Schreiben formuliert, wird sich der Jurist die Materie genauer anschauen. Dazu muss e...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

RENO - Die Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten