Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
RENO Nr. 5 vom Seite 6

Regelungen zur Textgestaltung nach DIN 5008

Dipl.-Wirtschaftsinformatiker Ulrich ter Voert; Düsseldorf

Neben den Vorgaben zu den einzelnen Elementen eines Geschäftsbriefes enthält die DIN 5008 auch eine Vielzahl von Regelungen bezüglich der Gestaltung und Formatierung von Texten. Die wichtigsten dieser Regelungen werden in den folgenden Abschnitten vorgestellt.

Texthervorhebungen

Durch die Verwendung von Texthervorhebungen wird das Augenmerk des Lesers auf entsprechend formatierte Textbereiche gelenkt. Hervorhebungen sollten dabei möglichst sparsam eingesetzt werden, um zu verhindern, dass der Text überladen und unübersichtlich wirkt.

Es werden zwei Kategorien von Texthervorhebungen unterschieden:

  • Hervorhebung durch Textpositionierung

    Der hervorzuhebende Textbereich wird entweder eingerückt, zentriert oder einfach nur von dem restlichen Text abgesetzt dargestellt. Grundsätzlich wird dabei der betreffende Textteil jeweils mit einer Leerzeile vom vorhergehenden Textabsatz und vom nachfolgenden Textabsatz getrennt. Bei einer Einrückung beginnt der hervorzuhebende Text bei einer Fluchtlinie ab 25 mm vom linken Seitenrand (= 50 mm vom linken Blattrand).

  • Hervorhebung durch Textformatierung

    Durch eine entsprechende Formatierung der Zeichen w...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

RENO - Die Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten