Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
MFA Nr. 12 vom Seite 2

Patient mit ausgeprägtem Hämorrhoidalleiden

Studiendirektor Thomas Sörensen; Welmbüttel und Heidi Reimers, Ausbilderin; Timmaspe

In der Praxis der beiden Fachärzte für Chirurgie Dr. Lammel und Dr. Marx werden in zwei Operationsräumen geplante Eingriffe durchgeführt; dazu stehen dem Team eine Fachärztin für Anästhesie und eine Gesundheits- und Krankenpflegerin mit der Zusatzausbildung für Anästhesie und Intensivpflege zur Verfügung. Räumlichkeiten, Geräte und Instrumente für die Einleitung zur Narkose, für die Operation und für die Aufwachphase des Patienten sind in der Praxis vorhanden. Bei operativen Eingriffen nimmt die Hygiene einen hohen Stellenwert ein.

Gespräch und Untersuchung

Am Dienstagnachmittag erscheint an der Annahme der chirurgischen Gemeinschaftspraxis der 42-jährige Patient Günther Süßborn mit der Bitte, heute noch von einem der Fachärzte untersucht zu werden. Auf die Frage der Medizinischen Fachangestellten, was der Grund für seinen Arztbesuch sei (sie kann den Patienten nach Klärung seines Anliegens bestimmten Räumlichkeiten zuweisen), will Günther Süßborn offensichtlich nicht klar antworten. Er erklärt nach intensiver Nachfrage, dass er nicht „richtig sitzen“ könne und dass „da hinten irgendetwas fürchterlich drückt“. Bei der Schilderung seiner Beschwerden zeigt...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

MFA - Die Medizinischen Fachangestellten