Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
ZFA Nr. 12 vom Seite 14

Das Herz-Kreislaufsystem

Oberstudiendirektor Thomas Sörensen; Welmbüttel

Da sitzt er nun im Behandlungsstuhl – der 42-jährige Herr Johannsen ist in der Praxis seit vielen Jahren als freundlich und fröhlich bekannt. Und er ist nicht „auf den Mund“ gefallen, oft hat er das letzte Wort. Heute allerdings wirkt er mit Schmerzen im Bereich des 16ers im Gesicht eingefallen, aufgeregt und stiller als sonst. Am liebsten würde die Auszubildende Jana am Handgelenk seinen Puls ertasten … aber es ist nicht ihre jetzige Aufgabe.

Was würden Sie am Handgelenk an der Arterie (Arteria radialis) bei Herrn Johannsen tasten? Wir nehmen an, dass er ansonsten völlig gesund ist.

Klar: Der Patient hat Schmerzen, er steht unter einer besonderen Form von Stress, und er ist aufgeregt. Seine Herzfrequenz wird erhöht sein und läge über dem Normbereich – der Patient hat einen tachykarden Puls.

Merke

Arterien führen vom Herzen weg. Venen führen zum Herzen hin.

Herzfrequenz gesunder Erwachsener in Ruhe: Etwa 60 bis 80 Schläge pro Minute.

Tachykardie: Herzfrequenz über 100 Schläge in der Minute.

Bradykardie: Abfall der Herzfrequenz unter 50 bis 60 Schlägen pro Minute.

Um die Hintergründe zu verstehen, werfen wir einen Blick auf das periphere Nervensystem.

Da...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

ZFA - Die Zahnmedizinischen Fachangestellten