Dokumentvorschau

Der Untersuchungsbefund als Lerninhalt

MFA Nr. 3 vom Seite 2
Studiendirektor a. D. Notfallsanitäter Thomas Sörensen; Welmbüttel und Heidi Reimers, Ausbilderin bei der Ärztekammer Schleswig-Holstein; Timmaspe

Die 29-jährige Medizinische Fachangestellte Yvonne Kubalke arbeitet mit Leidenschaft als Medizinische Fachangestellte in einer Praxis für Allgemeinmedizin – und sie betreut mit ebensolcher Leidenschaft die Auszubildende Maren Möller, die sich im dritten Ausbildungsjahr befindet. Um die Ausbildung auf einem hohen Niveau zu gewährleisten, absolvierte Frau Kubalke einen Kurs zur „Praxisanleiterin“, der sich berufsbegleitend über 300 Unterrichtsstunden erstreckte. Im Alltag gibt es immer wieder Gelegenheiten, dass erworbene Wissen sinnvoll anzuwenden.

Analyse eines Koloskopiebefunds

In der Praxis wird seit vielen Jahren ein 69-jähriger Mann behandelt, bei dem aus Vorsorgegründen in einer darauf spezialisierten Klinik eine Gastroskopie und eine Koloskopie durchgeführt wurden. Der Patient klagt immer wieder über Schluckbeschwerden, Aufstoßen und einen Druck im Oberbauch. Bisher hatte er die endoskopische Diagnostik abgelehnt, doch schließlich folgte er den Empfehlungen der Allgemeinärztin.

Nach der Untersuchung wurde der Klinikbericht mit der Post in die Praxis geschickt; ein willkommener Anlass für die Praxisanleiterin, mit der Auszubildenden einige Punkte aus dem Bericht zu besprechen und...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte um weiterzulesen!

MFA - Die Medizinischen Fachangestellten

Haben Sie einen Freischaltcode?

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden