Dokumentvorschau

Prüfungscheck: Nicht-Rechtzeitig-Zahlung

IK Nr. 2 vom Seite 26
Dipl.-Hdl. Karsten Beck; Wiesenttal und Dipl.-Hdl. Michael Wachtler; Fürth

In unserer Serie Prüfungscheck stellen wir Ihnen typische Themengebiete vor, die in den Abschlussprüfungen der Industriekaufleute immer wieder vorkommen und auf die Sie sich gut vorbereiten sollten. Im folgenden Beitrag geht es um Fragestellungen rund um die Leistungsstörung der Nicht-Rechtzeitig-Zahlung. Ein echter Prüfungsklassiker aus dem Bereich der Wirtschafts- und Sozialkunde.

Aufgaben und Lösungen

Aufgabe 1

Zählen Sie die Voraussetzungen für den Eintritt des Zahlungsverzuges gemäß BGB auf.

Lösung

Aufgabe 2

Führen Sie die gesetzlich festgelegten Rechtsansprüche des Gläubigers gegenüber dem Schuldner im Falle des Zahlungsverzuges beim zweiseitigen Handelskauf auf.

Lösung

Aufgabe 3

Ein Unternehmen erhält am 10.04. eine Warenlieferung und die dazugehörige Rechnung. Ein Zahlungstermin bzw. eine Zahlungsfrist wurden nicht vereinbart. Es gilt die gesetzliche Regelung gemäß BGB.

  1. Wann gerät das Unternehmen gegenüber dem Lieferanten in Zahlungsverzug, wenn keine Mahnung durch den Lieferer erfolgt? Geben Sie das Datum des ersten Verzugstages an.

  2. Wie würde sich die Rechtslage ändern, wenn der Schuldner ein Verbraucher wäre?

Lösung

Aufgabe 4

Ein Unternehmen erhält am 07.07. eine Warenlieferung. Die Rechnung des Lieferers g...

Lösung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte um weiterzulesen!

IK - Die Industriekaufleute

Haben Sie einen Freischaltcode?

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden