Dokumentvorschau

Hier muss gerechnet werden

MFA Nr. 11 vom Seite 2
Studiendirektor a. D. Notfallsanitäter Thomas Sörensen; Welmbüttel und Heidi Reimers, Ausbilderin bei der Ärztekammer Schleswig-Holstein; Timmaspe

Maike Junge arbeitet mit viel Engagement in einer großen Praxis für Allgemeinmedizin. Das Spektrum an Patienten ist umfangreich und fordert das Team jeden Tag neu. Genau das mag die Medizinische Fachangestellte: viele, meist freundliche Patienten mit unterschiedlichen Erkrankungen kommen täglich in die Praxis. Oft kennt man sich seit vielen Jahren und schätzt sich gegenseitig. Aber es treten auch immer wieder ungewohnte Situationen auf.

Patientin mit Unterarmfraktur

Es ist Herbst und viele Menschen in der Region leiden an einer Erkältung, jeden Tag stehen unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln Patienten schniefend und hustend an der Annahme. Und immer wieder müssen die Ärzte und das medizinische Personal mit viel Geduld erklären, dass in den meisten Fällen ein gegen Bakterien wirksames Medikament nicht angebracht ist und sogar schädlich sein kann: Grippale Infekte werden in der Regel durch Viren ausgelöst. Die Patienten werden ausführlich darüber aufgeklärt, dass Restbestände von antibakteriell wirksamen Substanzen, die eventuell noch zu Hause vorhanden sind, nicht eingenommen werden dürfen. Doch trotzdem hoffen die Patienten weiterhin auf eine „schnelle Pille“.

Kurz vor der Mit...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte um weiterzulesen!

MFA - Die Medizinischen Fachangestellten

Haben Sie einen Freischaltcode?

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden