pdf

Dokumentvorschau

Marktprozesse (Teil 3) — Preisbildungsprozesse auf Märkten

Arbeitshilfe Juni 2020
Von Jörg Bensch; Solingen

Willkommen beim dritten Teil unserer neuen Reihe „Unterrichtsvorbereitung“.

Downloads

Download Arbeitsblätter 1

Download Arbeitsblätter 2

Download Sachverhalt 1

Download Sachverhalt 2

Zurück zum Beitrag

Hier gelangen Sie zurück zum Beitrag „Marktprozesse (Teil 3) – Preisbildungsprozesse auf Märkten“ KIEHL MAAAH-50893

Anbieter und Nachfrager treffen sich auf einem Markt

Im Modell des vollkommenen Marktes treten theoretisch unendlich viele Nachfrager auf, die sich gegenseitig nicht kennen. Die Höhe ihrer Nachfrage nach einem Gut machen sie von verschiedenen Bedingungen abhängig (Bedeutung des Gutes für die Bedürfnisbefriedigung, Höhe des Einkommens usw.). Jeder Nachfrager äußert also eine individuelle Nachfrage. Die Höhe der Nachfrage ist jedoch abhängig von dem auf dem Markt geltenden Preis. Die Gesamtnachfrage setzt sich daher aus der individuellen Nachfrage aller Nachfrager zusammen.

Ebenso verhält es sich mit den Anbietern.

Nachfrage- und Angebotskurve als Abbilder für Verhaltensweisen

Im Modell des vollkommenen Marktes spielen die Angebots- und die Nachfragekurve eine zentrale Rolle. Dabei ist darauf zu achten, dass die Kurven nicht für die tatsächlich nachgefragten bzw. angebotenen Mengen stehen.

Die K...

Schalten Sie jetzt das Produkt frei und lesen Sie weiter

;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren