Dokumentvorschau

Urlaubsplanung

RENO Nr. 5 vom 10.05.2020 Seite 16
Susanne Kowalski; Hamminkeln

Urlaub dient der Erholung von Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen. Doch bereits die Planung kann mit Stress und Streitereien verbunden sein. Die meisten Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten möchten erfahrungsgemäß in den Sommermonaten Urlaub nehmen und Brückentage nutzen. Das bedarf einiger Abstimmungsarbeiten. Letztere führen nicht selten zu Konflikten. Eine rechtzeitige und vorausschauende Urlaubsplanung sowie klare Urlaubsregelungen dienen dem Frieden im Büro.

Aus der Praxis

Es herrscht dicke Luft in der Kanzlei von Rechtsanwalt Dr. Kurz. Anja P., kinderlos, plant einen Neuseelandurlaub von sieben Wochen. Der von ihr avisierte Zeitraum fällt genau in die Schulferien. Die beiden Kolleginnen Inge und Sandra sind empört. Sie sind der Ansicht, so viel Urlaub am Stück stünde Anja gar nicht zu. Außerdem habe sie auf Inge und Sandra, die Mütter schulpflichtiger Kinder sind, Rücksicht zu nehmen.

„Unsere Mallorca-Reise ist bereits gebucht.“ bemerkt Inge spitz, da sei nichts mehr zu machen. Sie will drei Wochen Urlaub nehmen.

Sandra benötigt vier Wochen, da sie ansonsten ein „Betreuungsproblem“ habe. Sie ist zudem an die Betriebsferien ihres Ehemanns gebunden.

Anja beharrt darauf, dass sie...

Schalten Sie jetzt das Produkt frei und lesen Sie weiter

;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren